Angebote der OBA

Beratung
Wir bieten kostenlose und trägerübergreifende Beratung sowohl zu verschiedenen Hilfsangeboten und den Leistungen der Pflegeversicherung, als auch rund um das Thema Behinderung an. Darüber hinaus geben wir Informationen zu den Entlastungsangeboten für Familien mit behinderten Angehörigen. Gerne sind wir bei Antragstellungen behilflich und vermitteln zu anderen sozialen Einrichtungen.

Freitzeitbetreuung
Der größte Bereich der OBA stellt zweifellos der Freizeitbereich dar. Wir bieten hier eine auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen zugeschnittene Freizeitgestaltung an. Dabei achten wir darauf, die Wünsche und Vorschläge der Teilnehmer/innen und deren Angehörigen in unsere Planungen mit einzubeziehen.

Zu unserem Angebot gehören Tagesausflüge, regelmäßige Freizeittreffs, Besuch von öffentlichen Veranstaltungen und mehrtägige Urlaubsfahrten für Erwachsene, Kinder und Menschen mit schwerer Mehrfachbehinderung. Um allen Menschen mit Behinderung die Teilnahme an unseren Angeboten zu gewährleisten, bieten wir im Rahmen der Freizeitangebote einen Fahrdienst an.

Familienentlastender Dienst
Der Familienentlastende Dienst dient zur Vermittlung von Hilfskräften, die Angehörige stundenweise von Pflege und Betreuung des behinderten Menschen entlasten.

Im Rahmen einer fachlichen Beratung wird der Betreuungsbedarf des behinderten Menschen erhoben. Im Anschluss wird soweit möglich eine geeignete Betreuungskraft im Rahmen eines Vorgesprächs bei der Familie vorgestellt. Die Ausgestaltung der Betreuungsmöglichkeiten, sowie die Bedürfnisse und Erwartungen der Familie können hierbei geklärt werden.

Darüber hinaus...

Neben der Beratung, den Freizeitangeboten und dem Familienentlastenden Dienst wenden wir uns der Öffentlichkeitsarbeit zu und fördern die Einbindung der OBA in neue und bestehende  Netzwerke innerhalb und außerhalb der Behindertenhilfe. Die Gewinnung, Schulung und Koordination von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Freizeit- und Familienbetreuung ist ebenso ein wichtiger Bestandteil unseres Aufgabengebietes. Des Weiteren legen wir Wert auf die Kooperation mit anderen sozialen Einrichtungen und Institutionen.

Wer trägt die Kosten?

  • Öffentliche Förderung durch das bayerische Sozialministerium und den Bezirk Niederbayern
  • Pflegekassen übernehmen zum Teil Kosten für die Betreuung und die Pflege (z. B. über die Verhinderungspflege oder zusätzliche Betreuungsleistungen) ohne Kürzung von Pflegegeld
  • Angehörige und betreute Personen beteiligen sich angemessen an den Kosten
  • Eigenmittel der Lebenshilfe Deggendorf e. V.

Offene Behindertenarbeit

Jahnstraße 8
94526 Metten
Tel. +49(0)9 91 / 2 70 31 08
Fax +49(0)9 91 / 2 91 08 14
oba@lh-deg.de