Wohnpflegeheim Metten

Das Wohnpflegeheim Metten wurde im Juli 2006 eröffnet. Es bietet 14 Wohnheimplätze, verteilt auf zwei Gruppen für je sieben Bewohner.

Eingebettet in den familienfreundlichen Markt Metten, nur fünf Gehminuten vom Marktplatz entfernt, liegt das Wohnpflegeheim naturnah, direkt neben der Förderstätte (Außenstelle) der Deggendorfer Werkstätten und neben der Mettener Werkstätte. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Freibad.

Insgesamt stehen zehn Einzelzimmer und zwei Doppelzimmer zur Verfügung. Die Zimmer sind freundlich, hell eingerichtet und können individuell gestaltet werden. In den Wohngruppen gibt es eine Küche, einen Wohn- und Essbereich sowie diverse Bäder. Ergänzt wird dieses Angebot durch Therapie- und Funktionsräume, die den Bewohnern zur Verfügung stehen und individuell genutzt werden können.

Der idyllische Blick ins Grüne lädt auf der großen Gemeinschaftsterrasse zum Verweilen und Entspannen ein.

Das Wohnangebot richtet sich an erwachsene Menschen ab 18 Jahren, mit einer schweren und schwerst-mehrfachen Behinderung sowie einem intensiven Hilfebedarf.

Die ganzheitliche, individuelle Förderung der Persönlichkeit unserer Bewohner steht im Mittelpunkt unseres Einsatzes. Die pädagogische Arbeit orientiert sich an der Individualität und der Biographie der einzelnen Bewohner. Das Ziel ist eine Lebensgestaltung so normal wie möglich, mit so viel Hilfe wie nötig.

Die eigene Tagesstruktur des Wohnpflegeheims hat die Aufgabe und das Ziel, Menschen mit einer schweren Behinderung einen zweiten Lebensraum zu eröffnen, ihren Tag zu strukturieren, ihr Zutrauen in die eigene Person und ihre Umwelt zu stärken und eine Eingliederung in die Gesellschaft zu ermöglichen. Hierbei bildet eine wertschätzende und verstehende Haltung das Fundament.

Grundlegend versuchen wir die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass unseren Bewohnern eine möglichst selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft gelingt.

In das ganzheitliche Förder- und Betreuungskonzept sind neben unserem Wohngruppenpersonal und heilpädagogischem Fachdienst, verschiedene Dienste, Therapeuten, Ärzte und Einrichtungen eingebunden.

Ein intensiver, vertrauensvoller Kontakt und Austausch mit den Eltern ist für uns die Basis für eine optimale Entwicklungsförderung der uns anvertrauten Bewohner. Das Mitwirken der Eltern an der Entwicklung von Hilfe- und Förderzielen ist für uns selbstverständlich.

Das Wohnpflegeheim versteht sich als „Erweiterung ihrer Familie“ und lädt daher ein, ganz nach den Bedürfnissen der Betreuten und Wünschen der Familie, mitzuwirken.

Wohnpflegeheim Metten

Jahnstraße 12
94526 Metten
Tel. +49(0)9 91 / 9 95 91 51
Fax +49(0)9 91 / 99  89 90 16
wohnpflegeheim@lh-deg.de

Silva Eisenblätter
Dipl.-Sozialpädagogin
staatl. anerkannte Heilerzieherin / Leitung
Tel. +49(0)9 91 / 9 95 91 51
Fax +49(0)9 91 / 27 00 39 - 29
s.eisenblaetter@lh-deg.de