Regener Werkstätten

Mit der Eröffnung der Regener Werkstätten am 1. September 1979 wurden für 80 Menschen mit Behinderung aus dem Landkreis Regen Arbeitsplätze geschaffen. Die stetige Nachfrage nach hochwertigen Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt kaum eine Chance haben, führte immer wieder zu Erweiterungen der Werkstatt.

Die Regener Werkstätten bieten derzeit 189 behinderten Mitarbeitern einen Arbeitsplatz in folgenden Bereichen:

  • Metallbearbeitung
  • Montage
  • Elektromontage
  • Verpackung
  • Wäscherei
  • Hauswirtschaft und Küche
  • Haustechnik
  • Lagerwirtschaft

Für alle behinderten Mitarbeiter gilt, dass jeder seinen Fähigkeiten entsprechende Arbeitsangebote erhält, pädagogisch gefördert wird und in seiner Individualität gestärkt wird, um das Selbstwertgefühl, das Selbstbewusstsein und die Lebensqualität zu steigern.